Kalter weißer Mann

Foyerbühne
Premiere
Abo-F


von Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob

„In tiefer Trauer. Deine Mitarbeiter“ – Gernot Steinfels, der 94-jährige Patriarch der Firma Feinwäsche Steinfels, einer alteingesessenen mittelständischen Firma, ist verstorben. Er ist friedlich eingeschlafen. Aber damit ist dann der Frieden auch schon vorbei. Sein designierter Nachfolger Horst Bohne (60) richtet für das Unternehmen die Beisetzung aus. Doch die Trauerfeier gerät völlig aus dem Ruder. Das Gebäude der Firmenhierarchie wackelt gewaltig in seinen Fundamenten und dann gerät der Text auf der Trauerschleife ins Visier der sprachreformierenden Generation: „In tiefer Trauer. Deine Mitarbeiter“. Was ist mit den Mitarbeiterinnen? Was ist mit den Personen, die sich gendermäßig nicht zuordnen können oder wollen? Statt des würdevollen Ablaufs der Trauerfeier entbrennt eine erhitzte Debatte zwischen dem designierten Chef und den Angestellten, in der die aktuellen Fragen, Diskussionen, Polemiken und Verletzungen rund um die Themen Sexismus, Gendern, Wokeness und politische Correctness frontal aufeinanderprallen. Da hat Bohne, der „alte weiße Mann“, nicht nur Alina Bergreiter, Head of New Development, gegen sich, sondern auch Kevin Packert, den Social-Media-Spezialisten, die dem Unternehmen treue Sekretärin Rieke Schneider und vor allem die sehr selbstbewusste Praktikantin Kim Olkowski. Nicht nur der Umgang der Geschlechter wird komplizierter, es zeigt sich, dass der Graben zwischen den Boomern und den Generationen X, Y und Z vielleicht tiefer ist, als vermutet. Statt sich mit Anstand von dem Verstorbenen zu verabschieden, zerfleischt sich die Führungsetage der Firma vor der erkalteten Asche Gernot Steinfels‘ und dem verzweifelte Pfarrer Herbert Koch, den der Zeitdruck mehr bedrängt als die fehlende Pietät.

Das Autoren-Duo Jacobs/Netenjakob legt nach dem Theater-Hit „Extrawurst“ mit „Kalter weißer Mann“ erneut eine schnelle, sehr komische und hochaktuelle Komödie vor.

© Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs-GmbH, Berlin | www.kiepenheuer-medien.de

Karten
anderen Termin anfragen
Besetzung

Es wurden keine Einträge gefunden.

Jetzt teilen