Jeder für mich (Chacun pour moi)

Foyerbühne
Repertoire

von Daniel Colas, Deutsch von Charles Regnier

 

Er hat einen Vogel, oder ist er ein Vogel? Ein Kuckuck! Ja genau, wie ein dicker Kuckuck nistet er sich ein. Schmeißt man ihn zur einen Tür hinaus, kommt er zur anderen wieder herein, oder durchs Fenster. Wer denn überhaupt? Na, Max. Ja, Max heißt er, also Maxime. Seine Freundin Claudia hat ihn vor die Tür gesetzt und nun sucht Max eine neue Bleibe. Da bietet sich doch sofort, also morgens um halb sechs, Lucie an, Claudias beste Freundin und Arbeitskollegin. Lucie lebt allein, hat eine schöne Wohnung und Kaffee kochen kann sie auch. Tja, gäbe es da nicht noch Gérard. Wer ist Gérard? Nun, Lucies Liebhaber, ihre Beziehungskiste, der Mann, der mit ihr zwar nicht die Wohnung, aber ab und an die Kiste, also das Bett, teilt. Es wird sich zeigen, ob Max dieses Problem lösen kann und überhaupt seine Lebenssituation in den Griff kriegt, welche Chance er ergreifen kann…

Eine spritzige, leichte Boulevardkomödie im besten Sinn mit viel Sprachwitz und Situationskomik, ein großer Spaß!

© Hartmann & Stauffacher GmbH, Verlag für Bühne, Film, Funk und Fernsehen, Köln

 

Teaser zu "Jeder für mich"

Jetzt Karten reservieren

Karten

Jetzt teilen