Vorstellungen am 19. Dezember

Familien-Theater-Sonntag

Ein besonderer 4. Adventssonntag für Kinder, Eltern und Familien in den vorgezogenen Weihnachtsferien: Sonntag, den 19. Dezember 2021, sehen sie um 10.00 Uhr „Nur ein Tag“ auf der Foyerbühne und um 15.00 Uhr „Die Schneekönigin“ auf der Großen Bühne, sonst nur unter der Woche am Vormittag gespielt.

 

„Die Schneekönigin“, von Olivier Garofalo und Evelyn Nagel nach Hans Christian Andersen

Die Kinder Kay und Gerda, die immer zusammengespielt haben, sind plötzlich getrennt. Kay hat sich von der Schneekönigin verführen lassen. Er ist mit ihr verschwunden. In ihrem Reich, in ihrem Glitzerpalast, will er leben. Die Küsse der Schneekönigin lassen sein Herz zu Eis gefrieren. Doch Gerda gibt ihren Freund nicht auf und macht sich auf den Weg, ihn zu suchen. Mutig übersteht sie die gefährlichsten Abenteuer.

Die Produktion des Wintermärchens konnte dank der Förderung durch die Sparkasse Mansfeld-Südharz realisiert Werden.

 

„Nur ein Tag“, Kinderstück von Martin Baltscheit ab 4 Jahren

Eine Eintagsfliege bekommt den schönsten Tag ihres Lebens. Denn das ist ihr Leben, nur ein Tag. Fuchs und Wildschwein wollen das nicht wahrhaben und erfinden eine Notlüge mit der ein wundervoller Tag beginnt. Denn als die Fliege hört, dass der Fuchs angeblich nur einen Tag zu leben hätte, will sie ihm ein ganzes Leben in diesen einen Tag packen. Es soll ein schönes Leben werden, ein glückliches Leben… solange bis es Abschiednehmen heißt.

 

Theaterkarten für „Die Schneekönigin“ und „Nur ein Tag“ gibt es an der Theaterkasse, Bucherstraße 14, und ab eine Stunde vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse. Sie können telefonisch unter 03475 602070, kartenservice@theater-eisleben.de oder online unter www.theater-eisleben.de vorreserviert werden. Die Theaterkasse ist geöffnet am Montag und Mittwoch 12.00–17.00 Uhr, Dienstag und Donnerstag 10.00–13.30 und 14.00–17.00 Uhr und Freitag 10.00–14.00 Uhr.

Zurück