Oliver Beck

Schauspiel

Oliver Beck wurde 1972 geboren in Aahlen geboren. 1991 absolvierte er sein Abitur und anschließend seinen Zivieldienst. Schon als Schüler war er im Schülertheater und später in Laienspielgruppen wie dem Dramatischen Ensemble Nördlingen u.a. aktiv. 1995 beendete er seine Ausbildung zum Zimmermann in Öttingen, im Anschluss studierte er zunächst acht Semester Bauingenieurswesen an der FH Augsburg. 1998 bis 2002 studierte er Schauspiel am Europäischen Theaterinstitut in Berlin. Seit der Spielzeit 2002/03ist er am Theater Eisleben (damals noch Landesbühnen Sachsen-Anhalt) engagiert.
Oliver Beck ist dreimaliger Gewinner des Publikumspreises „Mansfeld-Oskar“ für den beliebtesten Schauspieler, ausgelobt von der Mitteldeutschen Zeitung.

Zurück

Zu erleben in

Am kürzeren Ende der Sonnenallee - Vater, Truman, Polizist, DJ, Direktor, Grenzer, Soldat

Extrawurst - Dr. Herbert Bräsemann, Rentner, Vorsitzender

Furor - Heiko Braubach, Ministerialdirigent und OB Kandidat

Biedermann und die Brandstifter - ein Dr. phil, Chor

AdM Schlafende Hunde - Otto Feichtner, Präsidentschaftskandidat

Schlafende Hunde - Otto Feichtner, Präsidentschaftskandidat