Michael Moritz

Regie

Nach seiner Schauspielausbildung an der Folkwang-Hochschule in Essen 1990 spielt Michael Moritz in verschiedenen Ensembles im deutschsprachigen Raum wie dem Staatstheater Stuttgart, Schauspielhaus Zürich, Burgtheater Wien u.a. in Inszenierungen von Claus Peymann, Manfred Karge, Hans Neuenfels, Wolfgang Engel, Ruth Berghaus, Matthias Hartmann, Uwe-Eric Laufenberg, Stefanie Mohr und Karl-Heinz Hackl.
Ab 1996 folgen Arbeiten als Choreograph für Kampf-und Clownsszenen an deutschsprachigen Bühnen (u.a. Ein Sportstück, Jelinek/Schleef, Burgtheater Wien) und Eigenproduktionen von Kurzfilmen für das Schweizer Fernsehen (DRS, TSI) sowie Eigenproduktionen und Regie für Theater und Film (freie Szene, Varieté, Straße, Arthouse)
Neben schauspielerischen Tätigkeiten für Film und TV überwiegt seit 2000 die theaterpädagogische Arbeit (UDK Berlin, Max-Reinhardt-Seminar Wien, Konservatorium Wien, Schauspielschule Tirana, National Drama School Delhi, Rote Nasen International). Publikation von elf Kriminalromanen lassen sich finden beim Emons-Verlag.
In der Spielzeit 2018/19 inszenierte Michael Moritz am Theater Eisleben das Jugendstück "Wir alle für immer zusammen", 2019/20 die Gesellschaftsatire "Schlafende Hunde" und in der Spielzeit 2020/21 zeigt er sich für das Weihnachtsmärchen "Die Schneekönigin" verantwortlich.

Zurück